Kirchentag 2023

Ein Auftritt in Nürnberg

Peter Coon beim Kirchentag 2023 in Nürnberg

Vier Jahre nach meinen Auftritten beim Kirchentag 2019 in Dortmund durfte ich nun wieder beim evangelischen Kirchentag dabei sein: Nürnberg 2023. Sechzig Minuten lang stand ich am 09. Juni im Heilig-Geist-Saal im Stadtzentrum auf der Bühne. Über hundert Personen fanden den Weg in meine Lesung.

Das Thema des Kirchentages lautete: „Jetzt ist die Zeit“. Für mich war dies eine Steilvorlage. Viele meiner Texte handeln davon, dass wir alle endlich beginnen zu handeln, wo es nottut. Klimawandel, Friedensbemühungen, Bildungsnotstand – große politische Themen warten anscheinend vergeblich auf beherztes Handeln. Im privaten Umfeld ist es nicht anders. So nannte ich mein Programm: „So dermaßen Zeit – Short Stories übers Handeln – jetzt, nicht irgendwann“.

Bei so vielen Gästen war ich froh, nicht allein auf der Bühne stehen zu müssen. Mit dabei war Clara Immerwahr, die Gattin von Fritz Haber – wenn auch nur als historisches Schwarz-Weiß-Bild. Als Inbegriff einer Person, die zu ihren Werten steht und auch die Konsequenzen nicht scheut, habe ich sie gern an meiner Seite. Auf meiner anderen Seite standen mein Laptop und meine Mini-Klaviatur. Sie verhalfen dem kleinen Programm zu etwas musikalischer Auflockerung.

Es wurde viel gelacht und ein bisschen geweint bei meiner Lesung. Wie üblich bei meinen Veranstaltungen lagen Humor und Betroffenheit sehr nah beieinander.

Ich danke dem Kirchentag für die Möglichkeit, vor seinen Gästen aufzutreten. Danke auch an den Techniker und die unzähligen Helfenden im Hintergrund – ohne sie könnte keine der zahlreichen Kirchentagsveranstaltungen stattfinden.

Peter Coon beim Kirchentag 2023 in Nürnberg
Peter Coon beim Kirchentag 2023 in Nürnberg

Literaturveranstaltungen wie meine gab es übrigens einige auf dem Kirchentag. So konnte ich das Programm von Luca D'Ortona miterleben, der gemeinsam mit seinem Bühnenpartner Stefan Schulte ein „Blitzlichtgewitter“ des Poetry-Slams präsentierte. Mein persönliches Highlight aber war Jelena Herder, die normalerweise gemeinsam mit ihrem Mann Timon auf der Bühne steht, in Nürnberg aber allein spielte, las und sang. In Vielem stellte sie das genaue Gegenteil des Erstgenannten dar: Ihr Programm war ruhig, behutsam und tief, voller Poesie und ihre Singstimme stets an der Grenze zum Flüstern. Für mich war dies die schönste Stunde des gesamten Kirchentages :-)

Peter Coon beim Kirchentag 2023 in Nürnberg
Peter Coon mit Clara Immerwahr

loading ...
1/4
2/4
3/4
Peter Coon mit Clara Immerwahr
4/4
 
Schade, noch keine Kommentare.
Schreibe hier den ersten Kommentar:
(freiwillige Angabe)
(freiwillige Angabe; Spam-Links werden gelöscht!)
(freiwillige Angabe; wird nicht veröffentlicht)
Zitate bitte mit eckigen Klammern umschließen: [ ... ]

Die von Ihnen eingegebenen Daten (nur der Kommentartext ist Pflichtfeld) werden gespeichert, um den Kommentar auf dieser Seite anzeigen zu können. Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Bitte die Lösung angeben (Spamschutz):
4 + 2 = 
  
Auch interessant:
Peter Coon: Wagnis in Essen-Schonnebeck

Das Bühnenprogramm „Wagnis“ in Essen-Schonnebeck :-)

        

Nach drei Kurzgeschichtenbänden und einer viel zu langen Pandemiezeit erscheint mit Wagnis nun endlich wieder ein Buch von – diesmal eine einzelne Geschichte, eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges.

Mama hält mich fest, wenn ich lache – Ein Brief und zwölf Kurzgeschichten

Mama hält mich fest, wenn ich lache ist der Titel des dritten Buches von . Neben zwölf neuen Kurzgeschichten enthält dieser Band auch einen fiktiven Brief eines berühmten Mannes an eine deutlich weniger bekannte Frau mit einer sehr spannenden Persönlichkeit.

5. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2019 – Wettbewerbs-Anthologie

Auch in der Wettbewerbs-Anthologie zum 5. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2019 ist eine meiner Kurzgeschichten erschienen.

Genau so ist es passiert – Anthologie

Der net-Verlag veröffentlicht viele Anthologien. Schon lange wartete ich auf ein Thema, bei dem ich mich mit einem Text beteiligen kann.

Weltfrieden ist aus – Fünfzehn Kurzgeschichten und ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube

Mit Weltfrieden ist aus hat seine zweite Kurzgeschichtensammlung herausgebracht. Fünfzehn Kurzgeschichten tummeln sich darin sowie ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube, wie sie das Buchcover ziert.

Märzchen im November – Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß

Märzchen im November ist s erstes eigenständiges Buchprojekt. Der Untertitel lautet: Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß. Einige von ihnen sind im Vorfeld bereits in Anthologien untergekommen oder haben Preise gewonnen.

Artikel-Auswahl (6/17)
alle anzeigen
(c) www.petercoon.de     - 64ms -     Kontakt     Impressum     Datenschutz     RSS-Feed