Lesung bei den Sagentagen

Peter Coon – Lesung bei den Sagentagen in Witten

Am Samstag Abend durfte ich bei den Wittener Sagentagen gleich zwei Short Stories lesen. Beide habe ich speziell für diesen Tag geschrieben, beide beziehen sich direkt auf Bilder der Künstlerin Regine Gies, deren Fotografien zur Zeit im Café Jané ausgestellt sind.

Der Titel der Ausstellung lautet Kraftorte. In ihren Bildern versucht Regine Gies, die besondere Kraft und Energie besonderer Orte darzustellen. Das ist ihr sehr gut gelungen!

Vor etwa vier Wochen habe ich mich eine gute Stunde lang ihren Bildern ausgesetzt, habe mir zwei von ihnen ausgesucht und zwei passende Geschichten geschrieben, Geschichten, die an den abgebildeten Orten spielen könnten. Geschichten über Stärke und Schwäche, Geschichten, die unser aller Streben nach „Stark sein“ in Frage stellen wollen.

Viele positive Rückmeldungen habe ich erhalten. Besonders der Bezug der Texte auf die Bilder hat einige Gäste beeindruckt. Auch die anwesende Künstlerin hat sich sichtlich bewegt bedankt. Danke für die schönen Bilder, kann ich da nur zurückgeben :-)

Seit genau einem Jahr finden die Sagentage in Witten statt. Zehn regionale Künstler hatten bisher die Gelegenheit, für jeweils zwei Monate eine Ausstellung mit ihren Werken zu bestücken. Das Konzept: Einmal im Monat findet an einem von drei Orten in der Innenstadt (Cafés, Bistros, Kneipen, ...) eine Vernissage statt. Anschließend gehen die Gäste weiter zur Midissage der letztmonatlich eröffneten Ausstellung, wo regionale Autoren die Lesebühne betreten. Zu guter Letzt geht es weiter zur Finissage am dritten Ort, wo die Ausstellung, deren Eröffnung zwei Monate zurückliegt, offiziell und mit viel Musik beendet wird. Vernissage, Midissage und Finissage – drei Künstler, drei Veranstaltungen, drei Orte – alles an einem Abend. Ein cooles Konzept.

Herzlichen Dank an die drei Organisatoren der Sagentage, besonders an Martin Strautz, der mich geködert und engagiert hat (und auf dem Bild hinter mir steht).

Website Sagentage Witten de-de.facebook.com/Sagentage
Ausstellung Kraftorte de-de.facebook.com/notes/sagentage/regine-gies-kraftorte/1893446807546016/


Ich freue mich, wenn Du diese Seite weiterempfiehlst.
(2)   
Schade, noch keine Kommentare.
Schreibe hier den ersten Kommentar:
(freiwillige Angabe)
(freiwillige Angabe; Spam-Links werden gelöscht!)
(freiwillige Angabe; wird nicht veröffentlicht)
Zitate bitte mit eckigen Klammern umschließen: [ ... ]

Die von Ihnen eingegebenen Daten (nur der Kommentartext ist Pflichtfeld) werden gespeichert, um den Kommentar auf dieser Seite anzeigen zu können. Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

  
Auch interessant:
Peter Coon – Stadt der Frauen bei den Sagentagen in Witten

Im vergangenen Jahr durfte ich bereits bei den Wittener Sagentagen lesen. Am Samstag war es wieder so weit :-)

Peter Coon bei Seiner Buchvorstellung 2019: Mama hält mich fest, wenn ich lache

Wow! Gut 90 Menschen kamen am 22.11.2019 zur Vorstellung meines neuesten Buches „Mama hält mich fest, wenn ich lache“.

Peter Coon beim Literaturwettbewerb 2019 der Gruppe 48 e.V.

Nach längerer Zeit konnte ich mal wieder einen Literaturpreis gewinnen. In der Bildungswerkstatt bei Schloss Eulenbroich in Rösrath wählte das Publikum meine Kurzgeschichte auf den 1. Platz.

     
Mama hält mich fest, wenn ich lache – Ein Brief und zwölf Kurzgeschichten

Mama hält mich fest, wenn ich lache ist der Titel des dritten Buches von . Neben zwölf neuen Kurzgeschichten enthält dieser Band auch einen fiktiven Brief eines berühmten Mannes an eine deutlich weniger bekannte Frau mit einer sehr spannenden Persönlichkeit.

5. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2019 – Wettbewerbs-Anthologie

Auch in der Wettbewerbs-Anthologie zum 5. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2019 ist eine meiner Kurzgeschichten erschienen.

Wenn wir den Atem anhalten – Lyrik-Anthologie

Den Ulrich-Grasnick-Lyrik-Preis 2017 habe ich nicht gewonnen. Aber eines meiner Gedichte wurde veröffentlicht :-)

Weltfrieden ist aus – Fünfzehn Kurzgeschichten und ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube

Mit Weltfrieden ist aus hat seine zweite Kurzgeschichtensammlung herausgebracht. Fünfzehn Kurzgeschichten tummeln sich darin sowie ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube, wie sie das Buchcover ziert.

Vegan! – Kurzgeschichten, Gedichte und Lieder

Erstmals ist ein Gedicht von mir in einem eBook erschienen.

Märzchen im November – Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß

Märzchen im November ist s erstes eigenständiges Buchprojekt. Der Untertitel lautet: Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß. Einige von ihnen sind im Vorfeld bereits in Anthologien untergekommen oder haben Preise gewonnen.

Artikel-Auswahl (6/16)
alle anzeigen
(c) www.petercoon.de     - 32ms -     Kontakt     Impressum     Datenschutz     RSS-Feed