... über den Autor

Bild des Autors

Peter Coon wurde geboren. Das war schon 1967, und an­schließend studierte er Elektrotechnik. Lange arbeitete er als Programmierer, heute als Tontechniker und Grafiker.

Seit einigen Jahren schreibt er Erzählungen. Mehrere erschienen in Anthologien und Literaturzeitschriften, zwei von ihnen erzielten einen ersten bzw. dritten Preis bei Literaturwettbewerben.

Peter Coons Geschichten geben Einblick in seine ganz persönliche Sicht der Dinge. Viele seiner Figuren und Charaktere haben ein besonderes Kreuz zu tragen. Sie sind vielschichtig und nicht leicht zu durchschauen, nicht einfach gut oder böse, sondern tragen von jedem etwas in sich. So sind sie ein Spiegelbild unserer komplexen und nur selten schwarz-weißen Welt.

Im Oktober 2015 erschien sein erstes eigenständiges Buchprojekt. Märzchen im November ist eine Sammlung von vierzehn kurzen Erzählungen.
2017 folgte ein weiterer Erzählband: Weltfrieden ist aus.

Peter Coon ist Initiator der Lese- und Konzertreihe Wechselbad, die er an der Seite der Balkan-Rockband Revolving Compass auf die Bühne bringt.

Preise und Veröffentlichungen
Oktober 2017
erscheint als zweites eigenständiges Buchprojekt.  Weltfrieden ist aus – Kurzgeschichten
März 2017 Luftkuss in der Lyrik- und Prosa-Anthologie Schlaf gut – Gute Nachtgeschichten und Gedichte
November 2016 Mit Kühnheit und Courage in der Lyrik- und Prosa-Anthologie Alltagsriesen
Oktober 2015
erscheint als erstes eigenständiges Buchprojekt.  Märzchen im November – Erzählungen
September 2015 Der Mittelpalast und Kindgerechte Agenda für den Frieden in der Lyrik-Anthologie Fassadenflucht – Politische Dichtung der Gegenwart Band II
Mai 2015 Am Ende allein in der Literaturzeitschrift Asphaltspuren
Mai 2015 Wer, wenn nicht ich? in der Wettbewerbsanthologie Mobbing zum Goldenen Kleeblatt gegen Gewalt 2014 im Österreichischen Burgenland
Januar 2015 Kurzkrimi So entspannt in der Anthologie Smartphone-Krimis
2014 Dritter Preis für die Erzählung Melanies Rat beim Meerbuscher Literaturpreis (Prosa)
2013 Erster Preis für die Erzählung Abgedrängt, umgelenkt, gebrochen beim Literaturwettbewerb des Autorenkreises Ruhr Mark (Prosa) mit Veröffentlichung in der Anthologie Prisma
seit 2012 Autor und Betreiber des Internet-Blogs www.coonlight.de

Ich freue mich, wenn Du diese Seite weiterempfiehlst.
[15]     
Weltfrieden ist aus – Fünfzehn Kurzgeschichten und ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube

Mit Welt­frie­den ist aus hat sei­ne zwei­te Kurz­ge­schich­ten­samm­lung her­aus­ge­bracht. Fünf­zehn Kurz­ge­schich­ten tummeln sich da­rin so­wie ein Nach­wort über die Er­findung der weiß-blau­en Frie­dens­tau­be, wie sie das Buch­cover ziert.

Schlaf gut – Gute Nachtgeschichten und Gedichte

Einen weite­ren Text konnte ich jüngst im Wende­punkt-Verlag ver­öffent­lichen.

Alltagsriesen

Was lange währt, wird end­lich gut. Vor vielen Mona­ten be­reits wurde eine mei­ner Kurz­ge­schich­ten für eine Antho­logie an­ge­nom­men. Ge­fragt waren Ge­dichte und Ge­schich­ten zum Thema „All­tags­rie­sen“.

Märzchen im November

Märzchen im No­vem­ber ist s erstes eigen­stän­diges Buch­pro­jekt. Der Unter­titel lautet: Drei­zehn nicht uner­heb­liche Erzähl­ungen und eine nur so zum Spaß. Einige von ihnen sind im Vor­feld bereits in Antho­logien unter­gekommen oder haben Prei­se gewon­nen.

Fassadenflucht – Politische Dichtung der Gegenwart II

„Schreibst du auch Ge­dichte?“, werde ich manch­mal ge­fragt. Ja, dann und wann. In Politi­sche Dich­tung der Gegen­wart Band II wur­den un­längst zwei von ihnen ver­öffent­licht.

Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt 2014

Das Goldene Klee­blatt gegen Ge­walt ist ein jähr­lich aus­ge­lobter Lite­ratur­preis im öster­reichischen Burgen­land.

Asphaltspuren #23

Gut, dann bin ich eben ein Spiel­ver­der­ber. Ist mir egal, was du sagst – und wie du es sagst, hier vor allen an­de­ren, die um uns herum stehen und un­ge­dul­dig auf meine Zu­stimmung war­ten. So viel Er­stau­nen liegt in dei­ner Stimme, so viel Un­ver­ständ­nis und Mit­leid; Mit­leid mit einem ...

Smartphone-Krimis

»Schuhe aus­ziehen!«
Inspektor Kolme hob eine Augen­braue. Er war es nicht ge­wohnt, dass man ihn be­vor­mundete. Dem Mann, der sich ihm ge­rade als Bade­meister Hugo Edlich vor­ge­stellt hatte, stierte er trotzig in die Augen. Gern hätte er ihn igno­riert, ...

Prisma – Anthologie Autorenkreis Ruhr-Mark

Im Jahr 2013 nahm ich an einem Lite­ra­tur-Wett­bewerb zum The­ma „Prisma“ teil. Lange hatte ich keinen Ein­fall für eine passen­de Ge­schichte. Aber dann schrieb ich doch eine kurze Er­zählung – Abge­drängt, umge­lenkt, ge­bro­chen – und ge­wann den ersten Preis :-)

(c) www.petercoon.de     - 106ms -     Impressum     RSS-Feed