Wagnis

Eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges

Nach drei Kurzgeschichtenbänden und einer viel zu langen Pandemiezeit erscheint mit Wagnis nun endlich wieder ein Buch von – diesmal eine einzelne Geschichte, eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges.

»Was tun Sie, wenn Sie zufällig
ein Maschinengewehr
bei sich haben?«

Wagnis – Eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges

Aus dem Klappentext:

In einem weitläufigen Waldgebiet im Herzen Europas entzieht sich Frederik seiner Einberufung. Es ist Krieg. Mit einer Handvoll Gleichgesinnter lebt er im Wald. Ruhe und Sicherheit schwinden schlagartig, als ganz in der Nähe ein Kampfjet abgeschossen wird und Frederik der Pilotin das Leben rettet. Das Unvermeidliche geschieht, es erscheinen Soldaten im Camp. Auch eine Bande brutaler Prepper bedroht ihr Leben. Frederiks Pazifismus wird auf eine harte Probe gestellt.

In den 1970er und 80er Jahren gingen in Deutschland und Europa hunderttausende Menschen auf die Straßen, um für Frieden und Abrüstung zu demonstrieren. Es war die Zeit der großen Friedensdemos. Damals hatten die Menschen Angst vor Aufrüstung und einem drohenden Automkrieg. „Frieden schaffen ohne Waffen“ – der Pazifismus schien hoch im Kurs zu stehen in der Bevölkerung. Und heute?

Der Krieg ist sehr konkret in Europa einmarschiert, und sogar die atomare Gefahr liegt wieder offen auf dem Tisch – doch die Friedensdemos sind eher überschaubar. Im Februar 2022, als die ersten russischen Nachkriegs-Panzer Richtung Kiew rollten, suchte der Autor dieses Buches nach Menschen, die den Pazifismus noch ernst nahmen und auch weiterhin an der Gewaltfreiheit festhalten wollten. Er fand beinahe niemanden. Also musste er jemanden erfinden: Frederik, der durch den Krieg gezwungen wird, sich seinem eigenen Pazifismus zu stellen.

Tragisch nur, dass Frederik und seine Freunde daran zu zerbrechen drohen.

Ein ganz herzlicher Dank geht von dieser Stelle aus an meinen Lektor Rouven Obst. Mit viel Engement hat er das Thema des Buches zu seinem gemacht, hat sich darauf eingelassen, sich auch in mich hineingedacht und gemeinsam mit mir um die beste aller möglichen Versionen dieses Buches gerungen. In diesem Prozess habe ich viel von ihm gelernt – über Literatur und über den Pazifismus :-)

Eine Buchvorstellung fand am 12.05.2023 in Witten statt. Einzelheiten hier.

Wagnis
Eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges
140 Seiten
• Hardcover ISBN 978-3-7481-3975-1   € 20,- portofrei beim Verlag bei amazon
• Taschenbuch ISBN 978-3-7481-3985-0   € 10,- portofrei beim Verlag bei amazon
Erschienen 2023 bei Books on Demand
(4) 
bisherige Kommentare:
neuer Kommentar:
(freiwillige Angabe)
(freiwillige Angabe; Spam-Links werden gelöscht!)
(freiwillige Angabe; wird nicht veröffentlicht)
Zitate bitte mit eckigen Klammern umschließen: [ ... ]

Die von Ihnen eingegebenen Daten (nur der Kommentartext ist Pflichtfeld) werden gespeichert, um den Kommentar auf dieser Seite anzeigen zu können. Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Beachten Sie auch die Datenschutzerklärung.

Bitte die Lösung angeben (Spamschutz):
2 + 5 = 
  
Auch interessant:
Mama hält mich fest, wenn ich lache – Ein Brief und zwölf Kurzgeschichten

Mama hält mich fest, wenn ich lache ist der Titel des dritten Buches von . Neben zwölf neuen Kurzgeschichten enthält dieser Band auch einen fiktiven Brief eines berühmten Mannes an eine deutlich weniger bekannte Frau mit einer sehr spannenden Persönlichkeit.

Weltfrieden ist aus – Fünfzehn Kurzgeschichten und ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube

Mit Weltfrieden ist aus hat seine zweite Kurzgeschichtensammlung herausgebracht. Fünfzehn Kurzgeschichten tummeln sich darin sowie ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube, wie sie das Buchcover ziert.

Märzchen im November – Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß

Märzchen im November ist s erstes eigenständiges Buchprojekt. Der Untertitel lautet: Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß. Einige von ihnen sind im Vorfeld bereits in Anthologien untergekommen oder haben Preise gewonnen.

        
Bühnenprogramm „Wagnis“ von Peter Coon – Lesung und Musik
  • Lesung mit Musik in Surround-Technik
  • 2 x 45 Minuten plus Pause
  • Lesung über Pazifismus in Zeiten des Krieges
  • Musikalische und szenische Erzählung einer Nebengeschichte
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Surround-Effekte; vier Lautsprecher im Saal vermitteln eine große Unmittelbarkeit
  • Die komplette Surround-Tontechnik sowie Techniker wird mitgebracht
Vortrag „Über den Pazifismus“ – von Peter Coon
  • Vortragsform
  • 45-50 Minuten
  • Sachliche Informationen und persönliche Gedanken
  • Mit Vortrags- und Lesungselementen
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Tontechnik kann mitgebracht werden
Mario Bierhoff und Peter Coon beim Bühnenprogramm „Weltfrieden ist aus“ – Lesung und Musik
  • Konzert-Lesung
  • 2 x 45 Minuten plus Pause
  • Peter Coon gemeinsam mit dem Liedermacher Mario Bierhoff
  • Gleicher Anteil von Lesung und Musik
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Genre: Kurzgeschichten / Short Stories
  • Tiefgehende, manchmal herausfordernde oder politische, oft lustige, romantische oder absurde Texte
  • Mit einer Bühnenperformance zum Thema Frieden und Friedenstaube
  • Tontechnik kann mitgebracht und bereitgestellt werden.
Peter Coon beim Bühnenprogramm „Märzchen im November“ – Lesung und Musik
  • Lesung mit Musik
  • 2 x 45 Minuten plus Pause
  • Der musikalische Teil kann vom Veranstalter beigesteuert werden (s.u.)
  • Zielgruppe: Erwachsene
  • Genre: Kurzgeschichten / Short Stories
  • Tiefgehende, manchmal herausfordernde, oft lustige, romantische oder absurde Texte
  • Tontechnik kann mitgebracht und bereitgestellt werden.
(c) www.petercoon.de     - 67ms -     Kontakt     Impressum     Datenschutz     RSS-Feed