Buchvorstellung in Witten 2023

„Wagnis“ – Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges

Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023

Endlich war es soweit: Am 12.05.2023 habe ich mein neues Buch mit dem Titel „Wagnis“ vorgestellt. Die abendfüllende Veranstaltung mit Texten nicht nur aus dem Buch fand wieder im Kirchraum der EFG Oberdorf in Witten statt.

Bereits zwei meiner drei vergangenen Buchvorstellungen fanden an diesem gemütlichen Ort statt. Auch mit meinem neuesten Buch durfte ich dort nun wieder zu Gast sein – herzlichen Dank an Pastor Manuel Linke, der es gewagt hat, mich einzuladen, ohne mich und meine Texte zu kennen :-)

Anders als bisher enthält das neue Buch nicht etwa einzelne Kurzgeschichten, sondern erstmals eine zusammenhängende Geschichte – eine Novelle voller Spannung und Nachdenklichkeit.

Eine zusammenhängende Geschichte – das ist eigentlich ein Problem für eine Lesung, wie ich sie halte. Ich kann ja schlecht das gesamte Buch vorlesen, sondern bin gezwungen, eine Auswahl zu treffen. Da aber beinahe jedes Kapitel mit einem Cliffhanger endet, wird in jedem Falle einiges offen bleiben. Somit habe ich mich entschlossen, eine zweite Geschichte parallel zu erzählen, und zwar eingebettet in Musik. Diese Geschichte ist in sich abgeschlossen und eng mit dem Geschehen im Buch verknüpft. Doch dazu später.

Dass auch Andreas wieder der Moderator war – wie bisher bei jeder Buchvorstellung und bei der Wechselbad-Premiere – hat mich besonders gefreut. Seine begeisternde Art brachte auch diesmal wieder Schwung in den Abend und sein Kurzinterview mit mir hat mich wieder einmal sehr herausgefordert.

Warum herausgefordert? „Wagnis“ ist ein Buch über ein kontroverses Thema, eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges. Seit in Europa ein Krieg tobt, hat es der einst so hippe Pazifismus schwer. Die Frage der Waffenlieferungen, die vielfach betonte Notwendigkeit, Europas Freiheit zu verteidigen – all dies wird zur Zeit sehr emotional diskutiert. Pazifisten haben es schwer derzeit, einerseits sicher, weil sie oft missverstanden werden, andererseits aber auch, weil es durchaus nicht leicht ist, einen dogmatischen Pazifismus aufrecht zu erhalten. Ich jedenfalls stehe nicht eindeutig auf einem der extremen Standpunkte, und das konnte man im Interview auch merken. Die Gewaltfeiheit, auch und erst recht die verbale, ist in meinen Augen dennoch ein extrem hohes Gut, und viel zu selten wird das Wagnis eingegangen, sie konsequent umzusetzen – im Privaten wie in der Politik.

Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Beim Interview mit Andreas und resultierende ...
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
... Erklärungsnöte

Doch zurück zur Veranstaltung: Bisher habe ich bei allen vergangenen Buchvorstellungen Gäste eingeladen, die mir mit ihrer Musik willkommene Bühnenpausen beschert haben. Diesmal wollte ich den musikalischen Teil gerne selbst gestalten, und damit das nicht zu langweilig wurde, habe ich einen kleinen Maschinenpark neben mir aufgebaut. Mithilfe moderner Technik konnte ich die Musik ganz allein vortragen. Fast ganz allein, denn im Finale hat mein Sohn Daniel die Bühne betreten und für uns alle ein fettes E-Gitarren-Solo gerockt. Vater und Sohn nebeneinander auf der Bühne – uns beiden hat es Riesenspaß gemacht, und auch das Publikum war überrascht und begeistert gleichzeitig – dem Applaus nach zu urteilen :-)

Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Gitarren-Solo und ...
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
... Technik, die begeistern

Ich freue mich sehr, dass ich so viele Gäste begrüßen konnte. Ebenso freue ich mich, Hilfe von so vielen Helferinnen und Helfern erhalten zu haben – ohne Euch hätte die Veranstaltung nicht stattfinden können. Herzlichen Dank von dieser Stelle aus.

Und natürlich hoffe ich, dass mein Buch viele Freunde findet. Aktueller könnte es kaum sein, wichtiger auch nicht. Ich halte es für sehr wichtig, sich über die aufgeworfenen Fragen Antworten zu erarbeiten. Denn es ist Arbeit, so Vieles gibt es dabei zu bedenken. Zum Beispiel die auf dem Buchrücken abgedruckte, herausfordernde Fangfrage, wie sie aus Verweigerungskommissionen nicht nur der 80er bekannt ist: „Was tun Sie, wenn Sie zufällig ein Maschinengewehr bei sich haben?“ Für mich ist dies tatsächlich – bei allem Zynismus, der darin steckt – zu einer der wichtigsten Fragen überhaupt geworden ...

Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
Irgendwann ist alles mal ...
Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023
... zu Ende

Zu guter Letzt:

Peter Coon - Buchvorstellung „Wagnis“ in Witten 2023

loading ...
1/18
2/18
Beim Interview mit Andreas und resultierende ...
3/18
... Erklärungsnöte
4/18
5/18
6/18
7/18
Gitarren-Solo und ...
8/18
... Technik, die begeistern
9/18
10/18
11/18
12/18
13/18
14/18
15/18
Irgendwann ist alles mal ...
16/18
... zu Ende
17/18
18/18
 
Schade, noch keine Kommentare.
Schreibe hier den ersten Kommentar:
(freiwillige Angabe)
(freiwillige Angabe; Spam-Links werden gelöscht!)
(freiwillige Angabe; wird nicht veröffentlicht)
Zitate bitte mit eckigen Klammern umschließen: [ ... ]

Die von Ihnen eingegebenen Daten (nur der Kommentartext ist Pflichtfeld) werden gespeichert, um den Kommentar auf dieser Seite anzeigen zu können. Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert.

Beachten Sie auch die Datenschutzerklärung.

Bitte die Lösung angeben (Spamschutz):
3 + 2 = 
  
Auch interessant:

Nach drei Kurzgeschichtenbänden und einer viel zu langen Pandemiezeit erscheint mit Wagnis nun endlich wieder ein Buch von – diesmal eine einzelne Geschichte, eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges.

Peter Coon bei Seiner Buchvorstellung 2019: Mama hält mich fest, wenn ich lache

Wow! Gut 90 Menschen kamen am 22.11.2019 zur Vorstellung meines neuesten Buches „Mama hält mich fest, wenn ich lache“.

Peter Coon – Buchvorstellung Weltfrieden ist aus

Am 24.11.2017 war es endlich soweit: In einem abendfüllenden Programm konnte ich mein neues Buch „Weltfrieden ist aus“ dem Publikum vorstellen.

Peter Coon – Buchvorstellung Weltfrieden ist aus

Alle interessierten Menschen waren herzlich eingeladen zu einem vielfältigen Abend voller Geschichten aus dem gerade erschienenen Buch sowie Gastbeiträgen mit Theater, Gedichten und Musik.

Peter Coon beim Katholikentag 2024 in Erfurt

Zu Gast auf dem katholischen Kirchentag, dem 103. Katholikentag in Erfurt.

        

Nach drei Kurzgeschichtenbänden und einer viel zu langen Pandemiezeit erscheint mit Wagnis nun endlich wieder ein Buch von – diesmal eine einzelne Geschichte, eine Novelle über Pazifismus in Zeiten des Krieges.

Mama hält mich fest, wenn ich lache – Ein Brief und zwölf Kurzgeschichten

Mama hält mich fest, wenn ich lache ist der Titel des dritten Buches von . Neben zwölf neuen Kurzgeschichten enthält dieser Band auch einen fiktiven Brief eines berühmten Mannes an eine deutlich weniger bekannte Frau mit einer sehr spannenden Persönlichkeit.

5. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2019 – Wettbewerbs-Anthologie

Auch in der Wettbewerbs-Anthologie zum 5. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2019 ist eine meiner Kurzgeschichten erschienen.

Wunderwerk Text – Wettbewerbsanthologie 2019 der Gruppe 48

In dieser Anthologie ist der Text veröffentlicht, für den ich beim zugehörigen Wettbewerb den ersten Preis gewonnen habe :-)

Weltfrieden ist aus – Fünfzehn Kurzgeschichten und ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube

Mit Weltfrieden ist aus hat seine zweite Kurzgeschichtensammlung herausgebracht. Fünfzehn Kurzgeschichten tummeln sich darin sowie ein Nachwort über die Erfindung der weiß-blauen Friedenstaube, wie sie das Buchcover ziert.

Märzchen im November – Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß

Märzchen im November ist s erstes eigenständiges Buchprojekt. Der Untertitel lautet: Dreizehn nicht unerhebliche Erzählungen und eine nur so zum Spaß. Einige von ihnen sind im Vorfeld bereits in Anthologien untergekommen oder haben Preise gewonnen.

Artikel-Auswahl (6/17)
alle anzeigen
(c) www.petercoon.de     - 113ms -     Kontakt     Impressum     Datenschutz     RSS-Feed